Quantcast
Ads by Muslim Ad Network









al-Kahf Farsi:: Ghodratollah Bakhtiari Nejad 

Ayat
18:1Alles Lob geb
18:2(Es ist) frei von Widerspr
18:3worin (im Paradies) sie auf ewig weilen werden
18:4(und) damit es jene warne, die da sa gen: \"Allah hat Sich einen Sohn genommen.\
18:5Sie haben keinerlei Kenntnis davon, noch hatten sie ihre V
18:6So wirst du dich vielleicht noch aus Kummer
18:7Wahrlich, Wir machten alles, was auf der Erde ist, zu einem Schmuck f
18:8Und gewi
18:9Meinst du wohl, die Gef
18:10Da nahmen die jungen M
18:11Sodann versiegelten Wir in der H
18:12Dann erweckten Wir sie, damit Wir erf
18:13Wir wollen dir ihre Geschichte wahrheitsgem
18:14Und Wir st
18:15Dieses unser Volk hat G
18:16Und wenn ihr euch von ihnen und von dem, was sie statt Allah anbeten, zur
18:17Und h
18:18Du k
18:19Und so erweckten Wir sie, damit sie einander befragen konnten. Ein Sprecher von ihnen sprach: \"Wie lange habt ihr verweilt?\" Sie sagten: \"Wir verweilten einen Tag oder den Teil eines Tages.\" (Andere) sagten: \"Euer Herr kennt die (Zeit), die ihr verbracht habt, am besten. Nun entsendet einen von euch mit dieser eurer Silberm
18:20denn wenn sie (etwas) von euch erfahren w
18:21Und so lie
18:22(Manche) werden sagen: \"(Sie waren) drei; ihr vierter war ihr Hund\", und (andere) werden sagen: \"(Sie waren) zu f
18:23Und sprich nie von einer Sache: \"lch werde es morgen tun\
18:24es sei denn (du f
18:25Und sie blieben dreihundert Jahre lang in ihrer H
18:26Sprich: \"Allah wei
18:27Und verlies, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte ver
18:28Und geduldige dich zusammen mit denjenigen, die ihren Herrn morgens und abends anrufen im Trachten nach Seinem Wohlgefallen; und la
18:29Und sprich: \"Es ist die Wahrheit von eurem Herrn: darum la
18:30Wahrlich, die da glauben und gute Werke tun wahrlich, Wir lassen den Lohn derjenigen, die gute Werke tun, nicht verloren gehen.
18:31Sie sind es, denen die G
18:32Und stelle ihnen das Gleichnis von zwei M
18:33Beide brachten ihre Fr
18:34Und (der Garten) trug f
18:35Und er betrat seinen Garten, w
18:36noch glaube ich, da
18:37Sein Gef
18:38Was jedoch mich betrifft Allah ist mein Herr, und nie will ich meinem Herrn etwas anders zur Seite stellen.
18:39Warum hast du nicht damals, als du deinen Garten betratest, gesagt: \"Wie Allah es will (, so geschehe es); es gibt keine Macht, au
18:40So wird mein Herr mir vielleicht (etwas) Besseres als deinen Garten geben und wird auf ihn ein Strafgericht vom Himmel niedersenden, so da
18:41Oder sein Wasser versiegt so tief im Boden, da
18:42Da wurde seine Frucht verw
18:43Und er hatte keine Schar, die ihm gegen Allah zu helfen verm
18:44Insofern gibt es Schutz nur bei Allah, dem Wahren. Er ist der Beste im Belohnen und der Beste, was den Ausgang (der Dinge) anbelangt.
18:45Und pr
18:46Besitztum und Kinder sind Schmuck des irdischen Lebens. Die bleibenden guten Werke aber sind lohnender bei deinem Herrn und hoffnungsvoller.
18:47Und am Tage, da Wir die Berge vergehen lassen werden, wirst du die Erde kahl sehen, und Wir werden sie (die V
18:48Und sie werden in Reihen vor deinen Herrn gef
18:49Und das Buch wird (ihnen) vorgelegt, und du wirst die Schuldigen in
18:50Und da sprachen Wir zu den Engeln: \"Werft euch vor Adam nieder\" und sie warfen sich nieder, au
18:51Ich nahm sie nicht zu Zeugen, weder bei der Sch
18:52Und am Tage, da wird Er sprechen: \"Ruft die herbei, von denen ihr vorgabt, sie seien Meine Teilhaber.\" Dann werden sie sie rufen, doch sie werden ihnen nicht antworten; und Wir werden einen Abgrund zwischen ihnen auftun.
18:53Und die Schuldigen werden das Feuer sehen und ahnen, da
18:54Wahrlich, Wir haben in diesem Quran den Menschen allerlei Gleichnisse erl
18:55Und nichts hinderte die Menschen daran zu glauben, als die Rechtleitung zu ihnen kam, und ihren Herrn um Verzeihung zu bitten, (es sei) denn, (sie warteten) bis das Beispiel(hafte Schicksal) der Fr
18:56Und Wir schickten die Gesandten ja nur als Bringer froher Botschaft und als Warner. Die aber, die ungl
18:57Und wer ist ungerechter als der, der an die Zeichen seines Herrn gemahnt wurde, sich aber von ihnen abwandte und verga
18:58Und dein Herr ist der Vergebungsreiche, voll der Barmherzigkeit. Wollte Er sie zur Rechenschaft ziehen f
18:59Und diese St
18:60Und Moses sagte zu sei nem jungen Diener: \"lch will nicht eher rasten, als bis ich den Zusammenflu
18:61Doch als sie den Zusammenflu
18:62Und als sie weitergegangen waren, sagte er zu seinem jungen Diener: \"Bring uns unsere Speise. Wir haben wahrlich auf dieser unserer Reise gro
18:63Er sagte: \"Hast du nicht gesehen, da
18:64Er sagte: \"Das ist es was wir wollten.\" Da kehrten sie beide um und schritten auf ihren Spuren zur
18:65Dann fanden sie einen Unserer Diener, dem Wir Unsere Barmherzigkeit verliehen und den Wir Unser Wissen gelehrt hatten.
18:66Moses sagte zu ihm: \"Darf ich dir folgen, auf da
18:67Er sagte: \"Du vermagst nimmer bei mir in Geduld auszuharren.
18:68Und wie k
18:69Er sagte: \"Du wirst mich, so Allah will, geduldig finden, und ich werde gegen keinen deiner Befehle ungehorsam sein.\
18:70Er sagte: \"Nun gut. Wenn du mir folgen willst, so frage mich nach nichts, bis ich es dir von selbst erkl
18:71So machten sich beide auf den Weg, bis sie in ein Schiff stiegen, in das er ein Loch schlug. Er (Moses) sagte: \"Schlugst du ein Loch hinein, um seine Mannschaft zu ertr
18:72Er sagte: \"Habe ich nicht gesagt, du w
18:73Er (Moses) sagte: \"Stelle mich nicht meines Vergessens wegen zur Rede, und sei deswegen nicht streng mit mir.\
18:74So zogen sie weiter, bis sie einen J
18:75Er sagte: \"Habe ich dir nicht gesagt, du w
18:76Er (Moses) sagte: \"Wenn ich dich nochmal nach etwas frage, so begleite mich nicht weiter; von mir aus w
18:77So zogen sie weiter, bis sie bei den Bewohnern einer Stadt ankamen und von ihnen Gastfreundschaft erbaten; diese aber weigerten sich, sie zu bewirten. Nun fanden sie dort eine Mauer, die einzust
18:78Er sagte: \"Dies f
18:79Was das Schiff anbelangt, so geh
18:80Und was den J
18:81So wollten wir, da
18:82Und was nun die Mauer anbelangt, so geh
18:83Und sie fragen dich nach Du-l-Qarnain. Sprich: \"lch will euch etwas dar
18:84Wir haben ihm Macht auf Erden und die Mittel zu allem gegeben.
18:85So folgte er dem gegebenen Weg
18:86bis er den Ort, an dem die Sonne untergeht, erreichte; er fand sie in einem Quell von schlammigem Wasser untergehen, und dort fand er ein Volk. Wir sprachen: \"O Du- l-Qarnain, entweder strafe sie oder behandle sie mit G
18:87Er sagte: \"Den, der da frevelt, werden wir sicherlich bestrafen; dann soll er zu seinem Herrn zur
18:88Dem aber, der gl
18:89Darauf folgte er dem gegebenen Weg
18:90bis er den Ort, an dem die Sonne aufgeht, erreichte; er fand sie
18:91Und so war es; und Wir umfa
18:92Hierauf folgte er dem gegebenen Weg
18:93bis er zwischen die beiden W
18:94Sie sagten: \"O Du-I- Qarnain, Gog und Magog stiften Unheil im Lande; sollen wir dir nun Tribut zahlen unter der Bedingung, da
18:95Er sagte: \"Die Macht, die mein Herr mir gegeben hat, ist besser. So helft mir denn mit all eurer Kraft, damit ich zwischen euch und ihnen einen Damm errichten kann.
18:96Bringt mir Eisenst
18:97So verm
18:98Er sagte: \"Das ist die Gnade meines Herrn; doch wenn die Verhei
18:99An jenem Tage werden Wir die einen von ihnen wie Wogen gegen die anderen anst
18:100Und den Ungl
18:101ihnen, deren Augen vor Meiner Mahnung verh
18:102Meinen die Ungl
18:103Sprich: \"Sollen Wir euch die nennen, die bez
18:104Das sind die, deren Eifer im irdischen Leben in die Irre ging, w
18:105Das sind jene, die die Zeichen ihres Herrn und die Begegnung mit Ihm leugnen. Darum sind ihre Werke nichtig, und am Tage der Auferstehung werden Wir ihnen kein Gewicht beimessen.
18:106Dies ist ihr Lohn Gahannam, weil sie ungl
18:107Wahrlich, jene, die da glauben und gute Werke tun ihnen wird das Paradies von Al-Firdaus ein Hort sein
18:108in dem sie auf ewig verweilen werden; von dort werden sie nicht weggehen wollen.
18:109Sprich: \"W
18:110Sprich: \"lch bin nur ein Mensch wie ihr, doch mir ist offenbart worden, da



Share this Surah Translation on Facebook...