Quantcast
Ads by Muslim Ad Network









Yusuf Farsi:: Ghodratollah Bakhtiari Nejad 

Ayat
12:1Alif Lam Ra ' Das sind die Verse der deutlichen Schrift.
12:2Wir haben sie als Quran auf Arabisch offenbart, auf da
12:3Wir erz
12:4Damals sagte Yusuf zu seinem Vater: \"O mein Vater, ich sah elf Sterne und die Sonne und den Mond, (und) ich sah sie vor mir niederfallen.\
12:5Er sagte: \"Du, mein S
12:6Und so wird dein Herr dich erw
12:7Gewi
12:8Damals sagten sie: \"Wahrlich, Yusuf und sein Bruder sind unserem Vater lieber als wir, obwohl wir mehrere sind. Unser Vater befindet sich gewi
12:9T
12:10Es sagte einer von ihnen: \"T
12:11Sie sagten: \"O unser Vater, warum vertraust du uns Yusuf nicht an, obwohl wir es wahrhaftig gut mit ihm meinen?
12:12Schicke ihn morgen mit uns, damit er sich vergn
12:13Er sagte: \"Es macht mich traurig, wenn ihr ihn mit fortnehmt, und ich f
12:14Sie sagten: \"Wenn ihn der Wolf fri
12:15Und als sie ihn also mit sich fortnahmen und beschlossen, ihn in die Tiefe des Brunnens zu werfen gaben Wir ihm ein: \"Du wirst ihnen diese ihre Tat dereinst sicherlich verk
12:16Und am Abend kamen sie weinend zu ihrem Va ter.
12:17Sie sagten: \"O unser Vater, wir liefen miteinander um die Wette und lie
12:18Und sie hatten falsches Blut auf sein Hemd gebracht. Er sagte: \"Nein, ihr habt das geplant. Doch sch
12:19Und dann kam eine Karawane, und sie schickte ihren Wassersch
12:20Und sie verkauften ihn zu einem sch
12:21Und derjenige (Mann) aus
12:22Und als er zum Mann heranwuchs, verliehen Wir ihm Weisheit und Wissen. Und so belohnen Wir diejenigen, die Gutes tun.
12:23Und sie (die Frau), in deren Haus er war, versuchte ihn zu verf
12:24Und sie begehrte ihn (und) auch er h
12:25Und sie eilten beide zur T
12:26Er sagte: \"Sie war es, die mich gegen meinen Willen zu verf
12:27Wenn sein Hemd jedoch hinten zerrissen ist, so hat sie gelogen, und er ist der, der die Wahrheit sagte.\
12:28Als er nun sah, da
12:290 Yusuf, wende dich ab von dieser Sache, und du (, o Frau), bitte um Vergebung f
12:30Und einige Frauen in der Stadt sagten: \"Die Frau des `Aziz verlangt von ihrem Burschen die Hingabe gegen seinen Willen; sie ist ganz verliebt in ihn. Wahrlich, wir sehen sie in einem offenbaren Irrtum.\
12:31Als sie von ihren R
12:32Sie sagte: \"Und dieser ist es, um dessentwillen ihr mich getadelt habt. Ich habe allerdings versucht, ihn gegen seinen Willen zu verf
12:33Er sagte: \"O mein Herr, mir ist das Gef
12:34Da erh
12:35Hierauf, nachdem sie die Zeichen (seiner Unschuld) gesehen hatten, schien es ihnen angebracht (zu sein), ihn eine Zeitlang einzukerkern.
12:36Und mit ihm kamen zwei junge M
12:37Er sprach: \"Jedes Essen, mit dem ihr versorgt werdet, wird euch nicht eher gebracht werden, bevor ich euch hiervon berichtet habe, und zwar noch, ehe es zu euch kommt. Dies (geschieht) auf Grund dessen, was mich mein Herr gelehrt hat. Ich habe die Religion jener Leute verlassen, die nicht an Allah glauben und Leugner des Jenseits sind.
12:38Und ich folge der Religion meiner V
12:390 meine beiden Kerkergenossen, sind Herren in gr
12:40Statt Ihm verehrt ihr nichts anderes als Namen, die ihr selbst genannt habt, ihr und eure V
12:410 meine beiden Kerkergenossen, was den einen von euch anbelangt, so wird er seinem Herrn Wein ausschenken; und was den anderen anbelangt, so wird er gekreuzigt werden, so da
12:42Und er sagte zu dem von den beiden, von dem er glaubte, er w
12:43Und der K
12:44Sie sagten: \"Ein Wirrnis von Tr
12:45Und derjenige von den beiden, der (dem Kerker) entkommen war und sich nach geraumer Zeit (wieder an Yusuf) erinnerte, sprach: \"Ich will euch die Deutung davon wissen lassen, darum schickt mich (zu Yusuf)\
12:46\"Yusuf, o du Wahrhaftiger, erkl
12:47Er sprach: \"lhr werdet ununterbrochen sieben Jahre lang s
12:48Danach werden dann sieben schwere Jahre kommen, die alles aufzehren, was ihr an Vorrat f
12:49Danach wird ein Jahr kommen, in welchem die Menschen Erleichterung finden und in welchem sie (Fr
12:50Und der K
12:51Er sprach (zu den Frauen): \"Wie stand es um euch, als ihr eure Verf
12:52(Yusuf sprach): \"Dies (kommt ans Licht), damit er (`Aziz) erf
12:53Und ich behaupte nicht, da
12:54Und der K
12:55Er sprach: \"Setze mich
12:56Und so verliehen Wir Yusuf Macht im Lande; er weilte darin, wo immer es ihm gefiel. Wir gew
12:57Der Lohn des Jenseits aber ist besser f
12:58Und es kamen die Br
12:59Und als er sie mit ihrem Bedarf ausger
12:60Doch wenn ihr ihn mir nicht bringt, dann sollt ihr kein Ma
12:61Sie sagten: \"Wir wollen versuchen, ihn von seinem Vater zu trennen; und das tun wir bestimmt.\
12:62Und er sprach zu seinen Dienern: \"Steckt ihre Ware in ihre Satteltaschen, so da
12:63Als sie zu ihrem Vater zur
12:64Er sprach: \"Ich kann ihn euch nicht anders anvertrauen, als ich euch zuvor seinen Bruder anvertraut habe. Doch Allah ist der beste Besch
12:65Und als sie ihr Gep
12:66Er sprach: \"Ich werde ihn nicht mit euch schicken, ehe ihr mir nicht ein festes Versprechen im Namen Allahs gebt, da
12:67Und er sprach: \"O meine S
12:68Da
12:69Und als sie vor Yusuf traten, nahm er seinen Bruder zu sich. Er sprach: \"Ich bin dein Bruder; so sei nicht traurig
12:70Als er sie dann mit ihrem Bedarf ausger
12:71Sie sagten, indem sie sich zu ihnen wandten: \"Was vermi
12:72Jene sagten: \"Wir vermissen den Ma
12:73Sie sagten: \"Bei Allah, ihr wisset doch, da
12:74Sie sagten: \"Was soll dann die Strafe daf
12:75Sie sagten: \"Die Strafe daf
12:76Da begann er ihre S
12:77Sie sagten: \"Hat er gestohlen, so hat zuvor schon sein Bruder Diebstahl begangen.\" Jedoch Yusuf hielt es in seinem Herzen geheim und offenbarte es ihnen nicht. Er sprach: \"lhr (scheint) in der Tat
12:78Sie sagten: \"O `Aziz, er hat einen greisen Vater, so nimm einen von uns statt seiner an; denn wir sehen, du geh
12:79Er sprach: \"Allah beh
12:80Als sie die Hoffnung, ihn umzustimmen, aufgegeben hatten, gingen sie zu vertraulicher Beratung abseits. Es sprach ihr
12:81Kehrt ihr zu eurem Vater zur
12:82Frage nur in der Stadt nach, in der wir waren, und in der Karawane, mit der wir kamen; gewi
12:83Er sprach: \"Nein, ihr habt euch etwas vorgemacht. Doch sch
12:84Und er wandte sich von ihnen ab und sprach: \"O mein Kummer um Yusuf!\" Und seine Augen wurden vor Traurigkeit tr
12:85Sie sagten: \"Bei Allah, du h
12:86Er sprach: \"Ich beklage nur meinen Kummer und meinen Gram vor Allah, und ich wei
12:87O meine S
12:88Als sie dann vor ihn (Yusuf) traten, da sagten sie: \"O `Aziz, die Not hat uns und unsere Familie geschlagen, und wir haben Ware von geringem Wert mitgebracht; so gib uns das volle Ma
12:89Er sprach: \"Wisset ihr, was ihr Yusuf und seinem Bruder antatet, weil ihr t
12:90Sie sagten: \"Bist du etwa gar Yusuf?\" Er sprach: \"Ich bin Yusuf, und dies ist mein Bruder. Allah ist wahrlich gn
12:91Sie sagten: \"Bei Allah, Allah hat dich wahrhaftig vor uns bevorzugt, und wir sind wahrlich schuldig gewesen.\
12:92Er sprach: \"Kein Tadel treffe euch heute. M
12:93Nehmt dies mein Hemd und legt es auf das Gesicht meines Vaters; dann kann er (wieder) sehen. Und bringt eure Familien allesamt zu mir.\
12:94Als die Karawane aufgebrochen war, sprach ihr Vater: \"Wahrlich, ich sp
12:95Sie sagten: \"Bei Allah, du befindest dich gewi
12:96Als dann der Freudenbote kam, da legte er es (das Hemd) auf sein Gesicht, und da wurde er wieder sehend. Er sprach: \"Habe ich euch nicht gesagt: Ich wei
12:97Sie sagten: \"O unser Vater bitte f
12:98Er sprach: \"Ich will Vergebung f
12:99Als sie dann vor Yusuf traten, nahm er seine Eltern bei sich auf und sprach: \"Zieht in
12:100Und er hob seine Eltern auf den Thron, und sie warfen sich vor ihm nieder. Und er sprach: \"O mein Vater, dies ist die Deutung meines Traumes von damals. Mein Herr hat ihn wahrgemacht. Und Er hat mich g
12:101O mein Herr, Du hast mir nun die Herrschaft verliehen und mich die Deutung der Tr
12:102Dies ist die Kunde von dem Verborgenen, das Wir dir offenbaren. Du warst nicht bei ihnen, als sie sich
12:103Und die meisten Menschen werden nicht glauben, magst du es auch noch so eifrig w
12:104Und du verlangst von ihnen keinen Lohn daf
12:105Und wie viele Zeichen sind in den Himmeln und auf Erden, an denen sie vorbeigehen, indem sie sich von ihnen abwenden!
12:106Und die meisten von ihnen glauben nicht an Allah, ohne (Ihm) G
12:107Sind sie denn sicher davor, da
12:108Sprich: \"Das ist mein Weg: Ich rufe zu Allah; ich und diejenigen, die mir folgen, sind uns dar
12:109Auch vor dir entsandten Wir nur M
12:110Als nun die Gesandten die Hoffnung aufgaben und dachten, sie w
12:111Wahrlich, in ihren Geschichten ist eine Lehre f



Share this Surah Translation on Facebook...