Quantcast
Ads by Muslim Ad Network









Hud Farsi:: Ghodratollah Bakhtiari Nejad 

Ayat
11:1Alif-Lam-Ra. (Dies ist) ein Buch, dessen Zeichen eindeutig festgef
11:2\"Ihr sollt nur Allah dienen\". Gewi
11:3und: \"Bittet euren Herrn um Vergebung, hierauf wendet euch Ihm in Reue zu, so wird Er euch einen sch
11:4Zu Allah ist eure R
11:5Sicherlich, sie kr
11:6Und es gibt kein Tier auf der Erde, ohne da
11:7Er ist es, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf, und Sein Thron war auf dem Wasser, damit Er euch pr
11:8Und wenn Wir ihnen die Strafe f
11:9Und wenn Wir den Menschen von Uns (aus) Barmherzigkeit kosten lassen und sie ihm hierauf entziehen, ist er f
11:10Und wenn Wir ihn Angenehmes kosten lassen nach Leid, das ihm widerfuhr, sagt er ganz gewi
11:11au
11:12Vielleicht m
11:13Oder sagen sie: \"Er hat ihn ersonnen\" Sag: Dann bringt doch zehn ersonnene Suren bei, die ihm gleich sind, und ruft an, wen ihr k
11:14Und wenn sie euch nicht erh
11:15Wer immer das diesseitige Leben und seinen Schmuck will, dem lassen wir in ihm (den Lohn f
11:16Das sind diejenigen, f
11:17Ist denn einer (den anderen gleich), der sich auf einen klaren Beweis von seinem Herrn st
11:18Und wer ist ungerechter, als wer gegen Allah eine L
11:19die von Allahs Weg abhalten und danach trachten, ihn krumm zu machen, und sie, die sie das Jenseits verleugnen.
11:20Jene werden sich (Allah) auf der Erde nicht entziehen k
11:21Das sind diejenigen, die ihre Seelen verloren haben, und es ist ihnen entschwunden, was sie zu ersinnen pflegten.
11:22Zweifellos sind sie im Jenseits die gr
11:23Gewi
11:24Das Gleichnis der beiden Gruppen ist wie der Blinde und der Taube und der Sehende und der H
11:25Und Wir sandten ja bereits Nuh zu seinem Volk: \"Ich bin euch ja ein deutlicher Warner:
11:26Ihr sollt keinem au
11:27Da sagte die f
11:28Er sagte: \"O mein Volk, was meint ihr, wenn ich mich auf einen klaren Beweis von meinem Herrn st
11:29Und, o mein Volk, ich verlange von euch keinen Besitz daf
11:30Und, o mein Volk, wer wird mir gegen Allah helfen, wenn ich sie abweise? Bedenkt ihr denn nicht?
11:31Und ich sage nicht zu euch, ich bes
11:32Sie sagten: \"O Nuh, du hast bereits mit uns gestritten und dabei den Streit mit uns
11:33Er sagte: \"Nur Allah (allein) wird es euch bringen, wenn Er will, und ihr werdet euch (Ihm) nicht entziehen k
11:34Und mein guter Rat wird, wenn ich euch gut raten will, euch nicht n
11:35Oder sagen sie: \"Er hat ihn ersonnen\" Sag: Wenn ich ihn ersonnen habe, so lastet meine
11:36Und Nuh wurde (als Offenbarung) eingegeben: \"Niemand aus deinem Volk wird glauben au
11:37Und verfertige das Schiff vor Unseren Augen und nach Unserer Eingebung. Und sprich Mich nicht an zugunsten derer, die Unrecht getan haben; sie werden ertr
11:38Er verfertigte das Schiff, wobei jedesmal, wenn eine f
11:39Dann werdet ihr (noch) erfahren,
11:40(So ging es,) bis nun Unser Befehl kam und der Ofen brodelte; Wir sagten: \"Lade darin von jeder (Art) zwei, ein Paar, und deine Angeh
11:41Und er sagte: \"Steigt hinein! Im Namen Allahs erfolge seine Fahrt und seine Landung. Mein Herr ist f
11:42Es fuhr mit ihnen dahin inmitten von Wogen wie Berge. Nuh rief seinem Sohn zu, der sich abseits hielt: \"O mein lieber Sohn, steig mit uns ein und sei nicht mit den Ungl
11:43Er sagte: \"Ich werde auf einem Berg Zuflucht suchen, der mich vor dem Wasser sch
11:44Und es wurde gesagt: \"O Erde, schlucke dein Wasser! O Himmel, halt ein!\" Das Wasser nahm ab, und die Angelegenheit war entschieden. Es sa
11:45Und Nuh rief zu seinem Herrn. Er sagte: \"Mein Herr, mein Sohn geh
11:46Er sagte: \"O Nuh, er geh
11:47Er sagte: \"Mein Herr, ich suche Schutz bei Dir (davor), da
11:48Es wurde gesagt: \"O Nuh, steige hinunter in Frieden von Uns und mit Segnungen
11:49Diese (Nachrichten) geh
11:50Und (Wir sandten) zu 'Ad ihren Bruder Hud. Er sagte: \"O mein Volk, dient Allah! Keinen Gott habt ihr au
11:51O mein Volk, ich verlange von euch keinen Lohn daf
11:52Und, o mein Volk, bittet euren Herrn um Vergebung, hierauf bereut vor Ihm, so wird Er den Regen auf euch ergiebig (herab)senden und euch (noch mehr) Kraft zu eurer Kraft hinzuf
11:53Sie sagten: \"O Hud, du hast uns keinen klaren Beweis gebracht. Wir wollen nicht unsere G
11:54Wir k
11:55au
11:56Ich verlasse mich auf Allah, meinen Herrn und euren Herrn. Es gibt kein Tier, das Er nicht an seiner Stirnlocke hielte. Gewi
11:57Wenn ihr euch abkehrt, so habe ich euch ja das (von der Botschaft) ausgerichtet, womit ich zu euch gesandt wurde. Mein Herr wird ein anderes Volk nach euch folgen lassen, und ihr k
11:58Als nun Unser Befehl kam, erretteten Wir Hud und diejenigen, die mit ihm glaubten, durch Barmherzigkeit von Uns; und Wir erretteten sie vor harter Strafe.
11:59Das waren die 'Ad. Sie verleugneten die Zeichen ihres Herrn und widersetzten sich Seinen Gesandten und folgten dem Befehl eines jeden trotzigen Gewalthabers.
11:60Aber ein Fluch folgte ihnen im Diesseits nach und (wird ihnen) am Tag der Auferstehung (nachfolgen). Sicherlich, die l 'Ad verleugneten ihren Herrn. Aber ja, weg mit 'Ad, dem Volk von Hud!
11:61Und (Wir sandten) zu Tamud ihren Bruder Salih. Er sagte: \"O mein Volk, dient Allah! Keinen Gott habt ihr au
11:62Sie sagten: \"O Salih, du warst zuvor unter uns einer, auf den man Hoffnung setzte. Willst du uns denn verbieten, dem zu dienen, dem unsere V
11:63Er sagte: \"O mein Volk, was meint ihr, wenn ich mich auf einen klaren Beweis von meinem Herrn st
11:64Und, o mein Volk, dies ist die Kamelstute Allahs, euch zum Zeichen. La
11:65Aber sie schnitten ihr die Sehnen durch. Da sagte er: \"Genie
11:66Als nun Unser Befehl kam, erretteten Wir Salih und diejenigen, die mit ihm glaubten, durch Barmherzigkeit von Uns, auch vor der Schande jenes Tages. Gewi
11:67Und es ergriff diejenigen, die Unrecht taten, der Schrei, und so lagen sie morgens in ihren Wohnst
11:68als h
11:69Unsere Gesandten kamen bereits zu Ibrahim mit der frohen Botschaft. Sie sagten: \"Frieden!\" Er sagte: \"Friede!\" Er verweilte nicht lange, da brachte er ein gebratenes Kalb herbei.
11:70Als er aber sah, da
11:71Seine Frau stand dabei. Sie lachte, und da verk
11:72Sie sagte: \"O wehe mir, soll ich noch geb
11:73Sie sagten: \"Wunderst du dich
11:74Als die Angst von Ibrahim gewichen und die frohe Botschaft zu ihm gekommen war, begann er mit Uns
11:75Ibrahim war wahrlich nachsichtig, weichherzig und reuig.
11:76\"O Ibrahim, lasse davon ab! Der Befehl deines Herrn ist nun gekommen.
11:77Und als Unsere Gesandten zu Lut kamen, geriet er ihretwegen in eine b
11:78Seine Leute kamen eilig zu ihm getrieben. Zuvor pflegten sie b
11:79Sie sagten: \"Du wei
11:80Er sagte: \"H
11:81Sie sagten: \"O Lut, wir sind die Gesandten deines Herrn. Sie werden nicht zu dir gelangen. So zieh mit deinen Angeh
11:82Als nun Unser Befehl kam, kehrten Wir das Oberste von ihr zuunterst und lie
11:83bei deinem Herrn gekennzeichnete (Steine). Und sie liegt den Ungerechten nicht fern.
11:84Und (Wir sandten) zu Madyan ihren Bruder Su'aib. Er sagte: \"O mein Volk, dient Allah! Keinen Gott habt ihr au
11:85Und, o mein Volk, gebt volles Ma
11:86Das Bleibende (an Lohn) von Allah ist besser f
11:87Sie sagten: \"O Su'aib, befiehlt dir denn dein Gebet, da
11:88Er sagte: \"O mein Volk, was meint ihr, wenn ich mich auf einen klaren Beweis von meinem Herrn st
11:89Und, o mein Volk, meine Feindseligkeit soll euch ja nicht dazu bringen, da
11:90Und bittet euren Herrn um Vergebung und hierauf bereut vor Ihm! Gewi
11:91Sie sagten: \"O Su'aib, wir verstehen nicht viel von dem, was du sagst. Und wir sehen wahrlich, da
11:92Er sagte: \"O mein Volk, hat meine Sippschaft bei euch mehr Ansehen als Allah, und habt ihr Ihn hinter eurem R
11:93Und, o mein Volk, handelt nach eurer Stellung! Ich werde (ebenfalls so) handeln. Ihr werdet (noch) erfahren,
11:94Als nun Unser Befehl kam, erretteten Wir Su'aib und diejenigen, die mit ihm glaubten, durch Barmherzigkeit von Uns. Da ergriff diejenigen, die Unrecht taten, der Schrei, und so lagen sie morgens in ihren Wohnst
11:95als h
11:96Und Wir sandten ja bereits Musa mit Unseren Zeichen und deutlicher Gewalt
11:97zu Fir'aun und seiner f
11:98Er wird seinem Volk am Tag der Auferstehung vorangehen. Er f
11:99Und ein Fluch folgte ihnen im Diesseits nach und (wird ihnen) am Tag der Auferstehung (nachfolgen) - eine schlimme Beigabe, die (ihnen) gegeben wird!
11:100Dies geh
11:101Nicht Wir haben ihnen Unrecht getan, sondern sie selbst haben sich Unrecht zugef
11:102So ist der Griff deines Herrn, wenn Er die St
11:103Darin ist wahrlich ein Zeichen f
11:104Und Wir stellen ihn nur auf eine bestimmte Frist zur
11:105An dem Tag, da er eintrifft, wird keine Seele sprechen, au
11:106Was nun diejenigen angeht, die ungl
11:107ewig darin zu bleiben, solange die Himmel und die Erde w
11:108Was aber diejenigen angeht, die gl
11:109So sei nicht im Zweifel
11:110Und Wir gaben ja bereits Musa die Schrift, doch wurde man dar
11:111Und allen wird dein Herr ihre Werke in vollem Ma
11:112So verhalte dich recht, wie dir befohlen wurde, (du) und diejenigen, die mit dir bereuen, und lehnt euch nicht auf. Gewi
11:113Und sucht nicht eine St
11:114Und verrichte das Gebet an beiden Enden des Tages und in Stunden der Nacht. Die guten Taten lassen die b
11:115Und sei standhaft; denn Allah l
11:116Wenn es unter den Geschlechtern vor euch doch nur Leute mit einem Rest (von Tugend) gegeben h
11:117Und dein Herr h
11:118Und wenn dein Herr wollte, h
11:119au
11:120Alles berichten Wir dir von den Nachrichten
11:121Und sag zu denen, die nicht glauben: Handelt nach eurer Stellung, wir werden (ebenfalls so) handeln.
11:122Und wartet ab, wir warten ebenfalls ab.
11:123Und Allahs ist das Verborgene der Himmel und der Erde, und zu Ihm wird die ganze Angelegenheit zur



Share this Surah Translation on Facebook...